Top 7 Suchmaschinen 2015: Google führt – logo…

Suchmaschinen, kein anderes Wort bestimmt das Leben von uns Webworker so sehr wie dieses. Wobei ja eigentlich die Einzahl, also Suchmaschine, reicht. Ein Blick in die Top 7 anno 2015 beweist das recht deutlich. Aber schaut selbst!

Der Marcellus hat im Dezember mal eine kleine Rundschau gemacht und die Top 7 der beliebtesten Suchmaschinen in Deutschland gelistet. Die Nummer eins ist keine Überraschung, Google macht über 95 Prozent aus. Dahinter wird’s prompt mau.

Top 7 Suchmaschinen Deutschland 2015

(Stand Dezember 2015)

  1. Google (google.de): 95,56 %
  2. Bing (bing.com): 2,53 %
  3. Yahoo (search.yahoo.com): 1,36 %
  4. Ask (ask.com): 0,15 %
  5. T-Online (suche.t-online.de): 0,12 %
  6. AOL (search.aol.com): 0,10 %
  7. Yandex (yandex.com): 0,06 %

Platz 1: Google – 95,56% Marktanteil
Google auf Platz eins überrascht wohl keinen Webworker. 1998 von Larry Page und Sergej Brin gegründet, hat sich sich die Suchmaschine mit der schlichten Optik schnell zum Giganten entwickelt. Dafür ist Google aber auch recht innovativ vorgegangen und wertete beispielsweise mit dem PageRank Webseiten nach ihrer Relevanz aus. Kein Wunder also, dass Google die Nummer eins und mittlerweile sogar eines der erfolgreichsten Unternehmen weltweit ist.

Platz 2: Bing – 2,53 % Marktanteil
Bing ist die Suchmaschine von niemand Geringeren als Microsoft und ging 2009 an den Onlinestart. Wobei Microsoft Bing weniger als Suchmaschine, sondern als „Entscheidungsmaschine“ versteht. Statt einfache Ergebnisse will Bing seinen Nutzern nämlich Entscheidungshilfen bieten. Die Idee scheint nicht recht zu klappen, in Deutschland wird Bing sogar nur in abgespeckter Version angeboten.

Platz 3: Yahoo – 1,36 % Marktanteil
Yahoo gab es schon lange vor Google und wurde 1994 von Jerry Yang und David Filo aufgelegt. Damals war Yahoo noch ein schlichtes Webverzeichnis, heute bietet der Dienst eine Vielzahl an Funktionen wie beispielsweise einen E-Mail-Dienst. Obendrein ist Yahoo in über 50 Sprachen verfügbar. Seit 2009 kooperiert Yahoo mit Microsoft und nutzt die Suche von Bing.

Platz 4: Ask – 0,15 % Marktanteil
Auch Ask ist schon ein alter Hase und seit 1996 im Netz präsent, damals noch als „Ask Jeeves“. In den Staaten gilt Ask als eine der populärsten Suchmaschinen, weil Nutzer sogar komplette Fragen in die Suchmasken eingeben können. 2006 brachten die Hintermänner eine deutsche Version heraus.

Platz 5: T-Online – 0,12 % Marktanteil
T-Online muss sicher nicht erklärt werden und gehörte einst zur Deutschen Telekom AG. Hauptgeschäft ist daher eher Telefonie und Internet, ebenso aber auch News, Online-Shopping und Homebanking. Im deutschen netz gehört T-Online.de daher zu den meistbesuchten Seiten überhaupt. Wobei der Name T-Online mittlerweile irreführend ist, denn 2015 wurde der Dienst von der Ströer Sales & Services GmbH übernommen. Die Suchergebnisse liefert Google.

Platz 6: AOL – 0,10% Marktanteil
AOL ist deutschen Internetnutzern sicher gut bekannt – „äh, bin ich schon drin oder was“ -, das Kürzel steht für America Online. Der Name gilt übrigens erst seit 1988, gegründet wurde AOL einst als Quantum Computer Services und zwar 1985. Neben Internet bietet AOL vor allem News und E-Mail. Deutsche Niederlassungen unterhält AOL übrigens seit 2009 keine mehr.

Platz 7: Yandex – 0,06 % Marktanteil
Yandex ist wohl eher unbekannt, aber schon seit 1997 online – in Russland. Im früheren Zarenreich ist die von Arkadi Wolosch und Ilja Segalowitsch gegründete Suchmaschine mit rund 60 Prozent Marktanteil sogar die absolute Nummer eins. Eigenen Aussagen zufolge nutzte Yandex das kyrillische Alphabet zudem schon vor Google, was bei dem russischen Hintergrund durchaus stimmen dürfte. Heute beschäftigt Yandex über 5.000 Mitarbeiter und unterhält sogar eine Niederlassung in Berlin.

Quelle: blog.marcellus.de

2 Antworten auf Top 7 Suchmaschinen 2015: Google führt – logo…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.