Infografik Weihnachtsgeschäft: Am 2. Advent brennt’s

Es scheint die Zeit der Infografiken, gerade ist eine neue aufgetaucht – zum Weihnachtsgeschäft 2017. Onlinehändler dürften prompt aufhorchen, denn rund geht es am zweiten und dritten Advent. Hier alle Infos.

Advent Advent, ein Lichtlein brennt. Es ist wieder so weit: Das Weihnachtsgeschäft 2017 läuft und zwar auf allen Touren. Denn wir sind schon mittendrin. Der Händlerbund hat sich das Weihnachtsgeschäft daher mal genauer angeschaut. Schließlich gilt die aktuelle Zeit im Handel als wichtigste des ganzen Jahres. Online ebenso wie offline. Der Händlerbund befragte jedenfalls 417 Händler nach ihren Erwartungen und Bestsellern. Aber auch ihren Sorgen.

Die Jungs und Mädels von onlinehaendler-news.de haben aus der Weihnachtsstudie wieder eine Infografik gebastelt, die ganz interessant ist. Umsatzstärkster Tag ist zum Beispiel der 10. Dezember, also der kommende Sonntag. Richtig, der zweite Advent. Auch in der dritten Adventswoche geht es noch mal böse rund beim Shopping der Weihnachtsgeschenke. Übrigens vor allem abends, wo über 86 (!) Prozent der Einkäufe erfolgen. Die meisten Händler setzen für den Absatz auf den eigenen Online-Shop (49 %). Dahinter: Ebay (31 %), Amazon (27 %), das Ladengeschäft (15 %) sowie DaWanda (2 %). DaWanda? Ein Marktplatz, wo Designer und Verkäufer ihre Ware anpreisen können. Kannte ich auch noch nicht. 60 % sehen übrigens einen Online-Marktplatz als wichtigsten Verkaufskanal.

Infografik Weihnachtsgeschäft: Größte Sorgen…

Die größte Sorge nennen Händler mit Lieferproblemen. Tatsächlich ist diese Sorge mit 50 % sogar deutlich größer als letztes Jahr (36 %). Weitere Sorgen sind erhöhte Retouren (43 %), Kundenbeschwerden (23 %), Probleme mit Online-Plattformen (21 %), geringe Kauflust (19 %) sowie technische Schwierigkeiten (7 %). 17 % sind aber auch gänzlich frei von Sorgen. Ebenfalls interessant sind die Besteller im Weihnachtsgeschäft. Bei den Männern bzw. Geschenken für Männer liegen

  • Craft Beer,
  • Werkzeug,
  • Steaks und
  • Modellbau

vorn. Bei den Damen wiederum

  • Schmuck,
  • Duftöl,
  • Personalisiertes sowie
  • Wohndeko.

Es gibt aber auch ein paar kuriose Geschenkideen. Zum Beispiel

  • Latexkleidung (!),
  • Nähkurse oder
  • E-Zigaretten.

Die komplette Weihnachtsstudie gibt es auf haendlerbund.de kostenlos zum Download (Link unten in der Angabe der Quellen). Hier die Infografik zum Weihnachtsgeschäft 2017. Und allen natürlich ein rohes Fest 2017 :-)

Händlerbund Weihnachtsstudie 2017 Infografik

Quelle: onlinehaendler-news.de & haendlerbund.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.